Packungsbeilage vorgefalzt


Hohe Pressung des Falzes

Zur Weiterverarbeitung beim Kunden kann die Packungsbeilage nach dem Druck vorgefalzt werden. Dabei ist es wichtig, dass dieser Bruch möglichst scharfkantig ausgeführt wird, weil dies die nächsten Verarbeitungsschritte erleichtert. Die kameraüberwachte Produktion im Druckhaus Engel verhindert Schimmelbogen.

Das Papiermaterial wird in einer Bandbreite vom Pharmadünndruck ab 40 g/qm bis zum matt gestrichenen Bilderdruck von 135 g/qm ausgewählt. Der Einsatz der Farbpalette im Bogendruck ist dafür unbegrenzt.


Papier
  • Pharmadünndruck 40 g/qm
  • Pharmadünndruck 50 g/qm
  • Offset 60 g/qm
  • matt gestrichen Bilderdruck bis 135g/qm

Format
  • offen bis 74 x 74 cm

Farbigkeit
  • Rolle 4/4 - farbig
  • Bogen unbegrenzt

Verarbeitung
  • auf Format schneiden, 2 oder 3 Bruch falzen, mit Schutzpappe oben und unten bündeln, in genarbter Folie eingeschweißt.

Vorteil bei Engel
  • Kameraüberwachte Produktion (kein einseitiger Druck, kein Schimmelbogen) hohe Passung des Falzes (gute Weiterverarbeitung beim Kunden)

Mehr zu

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Qualität und Sicherheit

    Qualität und Sicherheit

  • Lagerung und Logistik

    Lagerung und Logistik

  • Ansprechpartner

  • Kontakt und Anfahrt